|

VERFAHRENS- UND SYSTEMTECHNIK
 

BERATUNGSPHASE

• Analyse und Bewertung bestehender Anlagentechnik
• Projektierung energieoptimierter Verfahrenslösungen
• Einvernehmliche Planung nachhaltiger Prozessschritte
• Koordinierung der Fremdleistungen und Durchführung des Lieferantenmanagements

PROJEKTBEGLEITENDE REALISIERUNGSPHASE

• Gesamtprojektkontrolle (Qualitäts-, Budget- und Terminkonform)
• Fachgerechte Anlagenintegration, Inbetriebnahme und Übergabe
• Zeitnahe verfahrenstechnische Dokumentation
• Genehmigungsmanagement

NACHBETRACHTUNGSPHASE

• Durchführung des Projekt-Review
• Planung Service / Wartungsvertrag
• Implementierung qualitätssteigernder Maßnahmen

Nicht nur erhöhter Verschleiß oder häufige notwendige Wartungsarbeiten haben Auswirkungen auf die Lebensdauer von produktionstechnischen Anlagen. Verstärkt bewirken umwelttechnische wie auch genehmigungsrelevante Auflagen sowie unternehmerische Entscheidungen eine Modifikation der bestehenden technischen Infrastruktur. Modernisierungsprojekte sind dabei eine preisgünstige Alternative zu kompletten Neuinstallationen.

Der Geschäftsbereich Verfahrens- und Systemtechnik bietet entsprechende Beratung und kundenspezifischen Dienstleistungen an, sowie die Gesamtverantwortung für das Engineering, den Bau und die Inbetriebnahme der entwickelten verfahrenstechnischen Lösungen.

Die Aufgabenschwerpunkte liegen in der Modernisierung, dem Umbau, der Standorterweiterung und der Verlagerung von bestehender Anlagentechnik. Dabei betreuen und begleiten wir unsere Kunden über den kompletten verfahrenstechnischen Entwicklungszyklus: Beratung-Realisierung-Nachbetrachtung.